Fenchelsaat, ganz

Vielseitiger als du denkst! Ein bisschen süß ein bisschen herb – die Fenchelsaat bringt ein angenehmes Aromenspektrum an deine Speisen und ist gerade deshalb so vielseitig einsetzbar.

Mit einem Bissen am Mittelmeer. Das geht mit leckerer italienischer Antipasti ruck zuck. Für die perfekte Würze und ein feines Aroma kannst du die italienische Vorspeise auch ganz easy mit Fenchelsaat verfeinern. Um das gesamte Aroma der Samen herauszukitzeln, solltest du sie kurz in Öl anrösten und im Mörser zerstoßen. So bekommst du die volle Ladung Fenchelsaat-Genuss.

Seit wann kennt man Fenchel? Schon ganz schön lange. Denn bereits im Altertum war Fenchel bekannt und in der römischen und griechischen Küche zuhause. Im Mittelalter sorgten Klostergärten dann für eine Verbreitung in ganz Europa. Ist dir schon einmal aufgefallen, wie gut Fenchel zu Anis und Sternanis passt? Das liegt daran, dass alle drei das gleiche ätherische Öl enthalten,  Anethol. Zugegeben, der hohe Anetholgehalt im Fenchel ist Ergebnis gezielter Zucht.

Fenchelsaat, ganz

Vielseitiger als du denkst! Ein bisschen süß ein bisschen herb – die Fenchelsaat bringt ein angenehmes Aromenspektrum an deine Speisen und ist gerade deshalb so vielseitig einsetzbar.

Mit einem Bissen am Mittelmeer. Das geht mit leckerer italienischer Antipasti ruck zuck. Für die perfekte Würze und ein feines Aroma kannst du die italienische Vorspeise auch ganz easy mit Fenchelsaat verfeinern. Um das gesamte Aroma der Samen herauszukitzeln, solltest du sie kurz in Öl anrösten und im Mörser zerstoßen. So bekommst du die volle Ladung Fenchelsaat-Genuss.

Seit wann kennt man Fenchel? Schon ganz schön lange. Denn bereits im Altertum war Fenchel bekannt und in der römischen und griechischen Küche zuhause. Im Mittelalter sorgten Klostergärten dann für eine Verbreitung in ganz Europa. Ist dir schon einmal aufgefallen, wie gut Fenchel zu Anis und Sternanis passt? Das liegt daran, dass alle drei das gleiche ätherische Öl enthalten,  Anethol. Zugegeben, der hohe Anetholgehalt im Fenchel ist Ergebnis gezielter Zucht.

Fenchelsaat, ganz

Vielseitiger als du denkst! Ein bisschen süß ein bisschen herb – die Fenchelsaat bringt ein angenehmes Aromenspektrum an deine Speisen und ist gerade deshalb so vielseitig einsetzbar.

Mit einem Bissen am Mittelmeer. Das geht mit leckerer italienischer Antipasti ruck zuck. Für die perfekte Würze und ein feines Aroma kannst du die italienische Vorspeise auch ganz easy mit Fenchelsaat verfeinern. Um das gesamte Aroma der Samen herauszukitzeln, solltest du sie kurz in Öl anrösten und im Mörser zerstoßen. So bekommst du die volle Ladung Fenchelsaat-Genuss.

Seit wann kennt man Fenchel? Schon ganz schön lange. Denn bereits im Altertum war Fenchel bekannt und in der römischen und griechischen Küche zuhause. Im Mittelalter sorgten Klostergärten dann für eine Verbreitung in ganz Europa. Ist dir schon einmal aufgefallen, wie gut Fenchel zu Anis und Sternanis passt? Das liegt daran, dass alle drei das gleiche ätherische Öl enthalten,  Anethol. Zugegeben, der hohe Anetholgehalt im Fenchel ist Ergebnis gezielter Zucht.